Get Adobe Flash player
November 2020
M D M D F S S
« Aug    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  
Neueste Kommentare
    Kategorien
    Archive

    Archiv für die Kategorie „Allgemein“

    postheadericon Das war 2013

    Am 21.12.13 fand unsere diesjährige Weihnachtswanderung statt. Treffpunkt war um 9:30 Uhr in Motzen, Köriser Straße. Nach einer Rundstrecke von ca. 3-4 km und wunderbarem Wetter kamen alle 35 Hunde und ca 55 dazugehöriger Zweibeiner wieder am Ausgangspunkt an. Dort wartete noch etwas fürs leibliche Wohl, in Form von Grillwurst, Glühwein und Früchtetee. Meinen Dank dafür nochmals an Gabi und Herrn Grebenstein, die alles pünktlich vorbereitet haben. Nach einer Bescherung vom Hundeweihnachtsmann war gegen 12:00 Uhr für alle der Heimweg angesagt. Es war einmal wieder für alle Anwesenden ein schönes Erlebniss, zu erleben,wie doch all die Hunde unterschiedlichsten Alters und Größe so harmonisch miteinander umgingen.

    An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal herzlich bei Allen für das Präsent bedanken, sowie bei den Organisatoren und Mitwirkenden der „Sommerabschlußfeier“. Ich war sehr überrascht und erfreut. Ich hoffe auch in Zukunft all Ihren Wünschen gerecht zu werden.

    Am 09.06.2013 begingen wir den „Tag des Hundes“. Von 9:00 bis 12:00 Uhr waren 41 Vierbeinern mit ihren Menschen bei Spiel und Spaß auf dem Hundeplatz. Es wurde ein Staffelwettbewerb mit 5 Gruppen durchgeführt. Weiterhin ging es um die beste Zeit beim Überwinden des Schwebebalkens und zum Abschluß ein Hunderennen in 3 Altersgruppen. Für die Platzierten gab es Urkunden und kleine Preise. Aber auch alle anderen erhielten für die aktive Teilnahme eine Aufmerksamkeit. Für das leibliche Wohl sowie Getränke war auch gesorgt. Dank der fleißigen Helfer bei der Organisation und Durchführung wurde es eine gelungene Veranstaltung. Mein spezieller Dank dafür nochmals an Fr. Priebe (für die Fotos), Olaf Guthke und Herrn D. Welz.

    Am 15.06.13 haben ca. 20 Hundeschüler einen gemeinsamen Arbeitseinsatz auf dem Pfotenhof durchgeführt. Es wurden alle Spielgeräte generalüberholt oder erneuert. Die Übungsflächen wurden gereinigt und planiert, Gestrüpp und Müll entfernt, sowie eine neue Wippe aufgebaut. Unter dem Motto „Viele Hände machen schnell ein Ende“, war die Aktion gegen 17:00 Uhr beendet. Ich danke hiermit nochmals allen Sponsoren und Helfern, welche mit großem Einsatz dabei waren. Wir hoffen und wünschen uns, dass dies alles lange erhalten bleibt und nicht mutwillig beschädigt wird. Mein besonderer Dank gilt: Frau Barth, Gabi Binder & Olaf Guthke, Fam. Brockstätd; Herrn Drachholz, Fam Geißler- Müller, Frau Günzel, Fam. Grebenstein, Fam. Harm, Frau Kaiser, Frau Karschunke, Fam. Pötsch, Frau Rauschenbach, Fam Wolff und natürlich auch Hern Lammer, welcher schon am 8.6. mit uns die Schrägwand erneuert hat.

    postheadericon Ausbildung

    Hundeschule – Angebote

    Davon ausgehend, biete ich folgende Kurse an:

    1. Welpengrundausbildung

    Ab einem Alter von 8. Wochen an unterschiedlichen Orten Ziel Leinenführigkeit, „Sitz“, „Platz“und Heranrufen auch unter Ablenkung durch Umweltreize aller Art.
    Dauer: bis incl. 16. Lebenswoche Den Welpen wird ausschließlich über Motivationstraining die Verknüpfung der Kommandos mit den entsprechenden Ausübungen beigebracht. Auf Grund des Alters ist aber noch nicht mit der 100% igen Zuverlässigkeit zu rechnen. Ein Training zur Festigung muß erfolgen. Außerdem: Sozialisierung der Hunde untereinander Aufbau der Bindung Hund-Mensch

    Ziel für den Halter: begreifen lernen, was habe ich da an der Leine ?! Körpersprache des Hundes lesen Aufbau der Bindung Mensch-Hund

    2. Junghundausbildung

    Ab der 17. bis zur 38. Lebenswoche. Aufbau und Durchführung ähnlich dem Welpenkurs, weiterführende Signale „Bleib“. Bei den Blöcken 1,2 und 3 ist für Neueinsteiger in der Hundeschule ein Theorieblock von 4 Doppelstunden Pflicht.

    3. Einzelunterricht Unterordnung – Gehorsam

    Altersklasse: ca. ab 10. Lebensmonat
    Ziel beim Hund: Leinenführigkeit an durchhängender Leine, Beherrschen der Signale: Komm, Sitz, Platz und Bleib, Grundgehorsam bei den Hunden und gute Bindung zum Halter.
    Ziel für den Halter: Beherrschen der Leinenführigkeit und o.g. Kommandos

    4. Lehrgang für gutes Verhalten in der Öffentlichkeit

    Voraussetzung: Abschluß Lehrgang 3
    Ziel beim Hund: gutes Verhalten im öffentliche Straßenverkehr, frequentierte Wege und Plätze ect. unter Ablenkung im Straßenverkehr , fremden Personen und anderen Umwelteinflüssen Wesenstests mit unterschiedlichen Hilfsmitteln, Nachtausbildung usw.
    Ziel für den Halter: Festigung der erlernten Fähigkeiten unter o.g. Ablenkung,

    5. Vorbereitung zum Hundeführerschein, Sachkundenachweis

    Voraussetzung: Abschluß Lehrgang 4
    Ziel beim Hund: Festigung des bisher gelernten ; Abnahme einer internen BH-Prüfung nach Kriterien des BHV
    Ziel für den Halter: Festigung der erworbenen Kenntnisse zum Erwerb des Sachkundenachweises

    6. Lösung individueller Probleme, welche meißt in der heimischen Umgebung auftreten

    Altersklasse : offen
    Ziel beim Hund: Abbau und Beseitigung der unerwünschten Verhaltensweisen
    Ziel für den Halter: gemeinsames Erkennen der Ursachen im „Familienrudel“ (Beratungsgespräch) Festlegen der Maßnahmen zum Abbau und der Beseitigung des Fehlverhaltens. Individuelles Training nach Maßnahmeplan, mit ca. 4 bis 8 Folgeterminen

    7. Allgemeine offene Spielstunde

    in 3 unterschiedliche Altersgruppen: Welpen, Junghunde, erwachsene Hunde. Offen für alle gut sozialisierten Hunde – nicht sozialisierte Hunde werden ohne finanzielle Rückerstatung vom Platz verwiesen.

    – 1 Ausbildungsstunde ca. 45 min.
    – für neue Interessenten an den Kursen 1,2 und 3 biete ich eine kostenfreie Schnupperstunde

    Nachsatz zur Ausbildung:

    Man hört immer wieder Diskussionen von Hundehaltern über „gute und schlechte Hundeschulen.“

    Sicher gibt es die unterschiedlichsten Ausbildungsmethoden, rassespezifische Plätze und die unterschiedlichsten Ansprüche der Hundehalter. Jeder Hundehalter sollte sich deshalb also pünktlichst und vorab informieren, wie in den einzelnen Hundeschulen gearbeitet wird, um sich richtig zu entscheiden. Jeder Ausbilder wird sich auf seine Art und Weise bemühen, Ihnen etwas beizubringen. Aber eine Übungsstunde pro Woche ist nur eine Anleitung, Zeit zur Korrektur, und zum Besprechen individueller Lösungen bei der Ausbildung. Wenn nicht jeder Hundehalter täglich, mehrfach im normalen Tagesablauf diese Sachen mit seinem Hund trainiert, wird sich nie der gewünschte Erfolg einstellen. Das Ziel sollte sein einen umweltverträglichen, gehorsamen Hund auszubilden, der mit allen alltäglichen Situationen zurechtkommt; und nicht der hundliche Soldat der nur auf dem Platz funktioniert.

    Deshalb muß sich jeder Hundehalter darüber im klaren sein, für das Ergebnis ist er selbst verantwortlich. Die „schlechte Hundeschule“ ist nur die Ausrede für sich selbst.

    postheadericon Welpenspiel

    postheadericon Treffpunkt

    Hier finden Sie die Hundeschule Jörg Wengel

    postheadericon Prüfung zum “ VDH Hundeführerschein“ 2005

    Prüfung zum “ VDH Hundeführerschein“

    29.01.2005 angetreten „9“ Hunde mit Ihren „10“ Menschen und am 03.02.2005 die anderen 2 Prüflinge

    09:00 Uhr Treffen auf dem "PLUS Parkplatz" Bestensee

    09:00 Uhr Treffen auf dem "PLUS Parkplatz" Bestensee

    unsere 2 Prüflinge die am 29.01.2005 verhindert waren am 03.02.2005 Begrüßung auf dem Penny Parkplatz durch eine fremde Person

    unsere 2 Prüflinge die am 29.01.2005 verhindert waren am 03.02.2005 Begrüßung auf dem Penny Parkplatz durch eine fremde Person

    Begegnung mit einem Radfahrer

    Begegnung mit einem Radfahrer

    Einweisung zum Unterordnungsteil

    Einweisung zum Unterordnungsteil

    gehts nun endlich los "Maxi"

    gehts nun endlich los "Maxi"

    Frauchen ist ganz schön aufgeregt "Cora"

    Frauchen ist ganz schön aufgeregt "Cora"

    "Tammy" wann werd ich endlich abgeholt...

    "Tammy" wann werd ich endlich abgeholt...

    Für "Dundee" ist das alles nur ein Spiel...

    Für "Dundee" ist das alles nur ein Spiel...

    Herrchen ist ganz schön aufgeregt... "Sina"

    Herrchen ist ganz schön aufgeregt... "Sina"

    "Sina" ... aber Frauchen sieht es lockerer...

    "Sina" ... aber Frauchen sieht es lockerer...

    Unsere Prüferin Frau Dr.rer. nat. D. Heydeck

    Unsere Prüferin Frau Dr.rer. nat. D. Heydeck

    "Sam"... war das okay Herrchen???...

    "Sam"... war das okay Herrchen???...

    ... ich könnt´mir was schöneres vorstellen bei -7 Grad Celsius

    ... ich könnt´mir was schöneres vorstellen bei -7 Grad Celsius

    "Lisa" ... dann bringen wir es mal schnell hinter uns...

    "Lisa" ... dann bringen wir es mal schnell hinter uns...

    "Derrek" ... warum ist Frauchen so angespannt... Ich kann doch alles....

    "Derrek" ... warum ist Frauchen so angespannt... Ich kann doch alles....

    "Bond" ... wenn Herrchen friert läuft er viel schneller...

    "Bond" ... wenn Herrchen friert läuft er viel schneller...

    ... bei diesen Temperaturen "trixe" ich mal mit dem "Sitz" ;o)

    ... bei diesen Temperaturen "trixe" ich mal mit dem "Sitz" ;o)

    "Xanthos" ... wenn Du wüsstest, dass die Theorie viel schwerer ist ;o)...

    "Xanthos" ... wenn Du wüsstest, dass die Theorie viel schwerer ist ;o)...

    "Brutus" ... ist doch garnicht so schwer Herrchen ;o)...

    "Brutus" ... ist doch garnicht so schwer Herrchen ;o)...

    Der praktische Teil ist erledigt...

    Der praktische Teil ist erledigt...

    ... und nun müssen unsere Menschen ihr theoretisches Wissen zeigen...

    ... und nun müssen unsere Menschen ihr theoretisches Wissen zeigen...

    ... wir beschäftigen uns derweil allein...

    ... wir beschäftigen uns derweil allein...

    ... "glückliche" Gesichter - wir alle haben bestanden!!

    ... "glückliche" Gesichter - wir alle haben bestanden!! "Herzlichen Glückwunsch" allen Teilnehmern zur bestandenen Prüfung und ein herzliches Danke dem Prüfungsleiter Prof.H.Wunderlich und der Prüferin Frau Dr. rer. nat. D.Heydeck